Trier. Am Freitagmorgen sind etwa 120 Menschen durch die Trierer Innenstadt gezogen. Die Demonstration begann am Domfreihof mit einer Eröffnungskundgebung und führte dann über Sternstraße, Hauptmarkt, Simeonstraße, Christophstraße. Balduinstraße, An der Schellenmauer, Mustorstraße, Weberbach, Wechselstraße, Germanstraße, Neustraße, Brotstraße, Konstantinstraße, Am Breitenstein und Liebfrauenstraße zurück zum Domfreihof.

Dort fand dann unter dem Motto: Stopp der Klimakrise und des Artensterbens statt. Beim Zug durch die Stadt mussten die Demonstranten mit gespannten Leinen durch die Stadt ziehen. Die Polizei lobte die Bereitschaft und das Durchsetzen der geltenden Corona- Regeln die zufrieden eingehalten wurden.

Es war die erste Fridays for Future Demo seit der Corona- Paus im Frühjahr. Ursprünglich waren 300 Teilnehmer bei der Stadt angemeldet worden.

  • Text: Florian Blaes
  • Bilder: Privat