Sebastian Schmitt/ newstr (3)

Am Mittwochnachmittag, 15. September 2021, kam es gegen 14:35 Uhr auf der B 422 zwischen Kirchweiler und Katzenloch zu einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos. Dabei wurden zwei Frauen verletzt – eine schwer und die andere leicht.

Kleinkind augenscheinlich unverletzt

Aufgrund von Aquaplaning, welches durch den Starkregen ausgelöst wurde, und nicht angepasster Geschwindigkeit im Kurvenbereich verlor eine Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihr Auto und geriet in den Gegenverkehr. Hier kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches nicht mehr ausweichen konnte. Dabei wurden die Fahrerinnen der Fahrzeuge verletzt. Die eine schwer, die andere nur leicht.
Sie wurden beide ins Klinikum Idar-Oberstein eingeliefert. Glücklicherweise wurde ein Kleinkind, das sich ebenfalls in einem der beiden Wagen befand, aufgrund der vorbildlichen Sicherung augenscheinlich nicht verletzt, jedoch vorsichtshalber ebenfalls ins Klinikum Idar-Oberstein verbracht.

An den Autos entstand Totalschaden, diese mussten abgeschleppt werden. Die B 422 war mehr als eine Stunde voll gesperrt.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, nahm auslaufende Betriebsmittel auf und stellte den Brandschutz sicher.
Im Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren unter der Wehrleitung von Nils Heidrich, das DRK mit zwei Rettungswagen und Notarzt und die Polizei.