Symbolbild (c) Florian Blaes

Trier. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist um 2 Uhr ein Gartenhaus in der Kleingartenanlage in Trier Heiligkreuz komplett niedergebrannt. Als die alarmierten Feuerwehrkräfte an der Einsatz angekommen waren, stand das Gartenhaus in voller Ausdehnung in Vollbrand. Mit massivem Kräfte- und Wassereinsatz konnten die Flammen gelöscht werden. Es entstand ein Schaden von mindestens 10. 000 €. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist  bislang unklar. Im Einsatz waren mehr als 1,5 Stunden die Berufsfeuerwehr der Wache 1 und 2, der Löschzug Stadtmitte und die Polizei.

Symbolbild