Symbolbild: Pixabay

Wie soeben bekannt wurde, hat die Lokführergewerkschaft GDL im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn zu einer dritten Streikwelle aufgerufen. Die GDL ruft von diesem Donnerstag, 2. September 2021, ab 2 Uhr bis Dienstag, 07. September 2021, in der kommenden Woche um 2 Uhr zu einem fünftägigen Ausstand im Personenverkehr der Deutschen Bahn auf. Im Güterverkehr soll der Streik bereits an diesem Mittwoch, 01. September 2021, um 17 Uhr beginnen.

Die Arbeitsniederlegung wird wie folgt aussehen: 

  • DB Cargo AG ab Mittwoch 01.09. – Dienstag 07.09.2021
  • kompletter Personenverkehr und Infrastruktur bundesweit von Donnerstag 02.09. – Dienstag 07.09.2021

Forderungen der GDL

Die Gewerkschaft der Lokomotivführer fordert für alle Beschäftigten eine Corona-Prämie von 600 Euro und eine Lohnerhöhung um 3,2% mit einer Laufzeit von 28 Monaten. Die DB hat den Streikenden ein Angebot über eine Laufzeit von 40 Monaten gemacht, was für Claus Weselsky, Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, inakzeptabel ist. In dem Tarifstreit geht es auch um die Position der GDL im Konzern und im Wettbewerb mit der größeren Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG).