In der Nacht auf Samstag (19.12.2020) um 1:45 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Gebäudebrand bei Hasborn (Bernkastel-Wittlich) alarmiert.

Wie die Feuerwehr mitteilte stand in einem Wald neben einer leerstehenden Mühle ein Gebäude in Vollbrand. Da sich das Brandobjekt inmitten eines dichten Waldes stand, wurde der Brand erst spät bemerkt. Als die Feuerwehrkräfte an dem brennenden Haus angekommen waren, stand es in Vollbrand und der Dachstuhl war schon eingestürzt.

Durch die enge und dichte Bewachsung, kamen nicht alle Fahrzeuge direkt zum Brandort an, daher wurden weitere Einheiten nachalarmiert. Mehrere hundert Meter Kabel wurden für Belichtung und Ausleuchtung des Brandortes ausgelegt.

Aus einem nahegelegenen Bach wurde eine Wasserversorgung aufgebaut. Ebenso kam ein Tragkraftspritzenanhänger zum Einsatz. Nach mehr als 2,5 Stunden war der Brand unter Kontrolle und gelöscht.

Verletzt wurde niemand, wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist unklar.

Im Einsatz war die FEZ Manderscheid, Führungsstaffel und Wehrleiter Vg Wittlich-Land. Die Feuerwehren aus Laufeld, Wallscheid, Plein, Hasborn, Greimerath, Oberscheidweiler. Zudem der KFI LK Bernkastel-Wittlich, Rettungsdienst und Polizei.

Besuchen Sie die Feuerwehr Laufeld in Facebook: Feuerwehr Laufeld | Facebook