Symbolbild Florian Blaes

Saarburg. Wie die Polizei mitteilte kam es in der Nacht auf Sonntag 16.08.2020 gegen 4 Uhr zu einem Brandeinsatz der Feuerwehr in der Kahrener Straße in Saarburg auf Höhe der Seniorenresidenz St. Franziskus.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein stark betrunkener Mann dort unterwegs und zündete seine Schuhe an. Mit Hilfe von trockenem Laub und Ästen verstärkte das Entzünden. Und das alles gleich neben parkenden Autos an einer Hecke. Bewohner der Seniorenresidenz haben den Vorfall beobachtet.

Pfleger reagierten besonnen 

Pfleger des Heimes konnten mit Feuerlöscher das lodernde Feuer mit hohen Flammen schnell löschen, bevor es noch übergegriffen wäre. Die alarmierte Feuerwehr nahm Nachlöscharbeiten vor. Eine Gefahr für die Heimbewohner bestand jedoch nicht.

Die Polizei fahndet in diesem Zusammenhang nach folgender Person wegen gefährlicher Brandstiftung:

   - männlich
   - maximal 25 Jahre alt
   - sehr schlanke Statur
   - Körpergröße 1,70 - 1,75 m
   - bekleidet mit einer grauen Kapuzenjacke und hellblauer Jeans
   - die Kapuzenjacke war über den Kopf gezogen
   - ein kleiner Rucksack, o.ä., wurde mitgeführt

Bereits am vergangene Montag, gegen 21:30 Uhr, war es in unmittelbarer Nähe bereits zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw mit übereinstimmender Täterbeschreibung gekommen. Die Polizei vermutet einen Tatzusammenhang.

Zeugen, welche Hinweise zu Tat und / oder Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06581/9155-0 bei der Polizei Saarburg zu melden.

  • Text: Polizei Saarburg, geschrieben Florian Blaes