Glockengeläut verbunden mit Gebet und Kerze entzünden für die Erkrankten und Pflegenden

0
5600
Werbung

Das Bistum Trier ruft auf, dem gemeinsamen Wort der Kirchen zur Corona-Krise zu folgen und jeden Sonntagabend um 19.30 Uhr, ebenso am Gründonnerstag und auch am Karfreitag Abend um 19.30 Uhr, sowie an Ostern um 10.30 Uhr die Glocken zu läuten als Zeichen der Verbundenheit mit allen Menschen, aber auch als Aufruf zum Gebet, besonders für die Erkrankten und die Pflegenden. Zuhause können Sie in diesem Moment eine kurze Stille einführen und eine Kerze anzünden und an die Fenster stellen.