Großlittgen. Am Sonntagabend um 20:20 Uhr kam es in der Himmeroderstraße in Großlittgen zu einem Verkehrsunfall.
Nach Angaben der Polizei befuhr ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Stadtverband Saarbrücken die Wittlicherstraße. Aus bislang ungeklärten Gründen, verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen neuen Golf GTI und überfuhr den Bürgersteig. Hierbei prallte das Auto seitlich gegen eine Hauswand und kam schließlich zum Stehen. Der Fahrer kam mit Verletzungen nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Kreuzung musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden.
Bei dem Unfall hatte der Fahrer noch Glück im Unglück, er konnte in letzter Sekunde das Auto noch umlenken, sodass die Hauswand nur seitlich getroffen wurde. Ein Frontalaufprall wäre schlimmer ausgegangen, ist sich die Feuerwehr auch sicher.
Der Gesamtschaden an Fahrzeug und der Hauswand liegt ersten Schätzungen zufolge bei etwa 40.000 Euro. An dem neuwertigen Auto entstand Totalschaden.
Im Einsatz war die FEZ Salmtal, der stellv. Wehrleiter, die Feuerwehren aus Großlittgen, Burg/ Salm und Landscheid. Weiterhin das DRK mit Notarzt und die Polizei Wittlich.

(Blaes)