Trier. Ein 42-Jähriger Ukrainer wurde am Sonntagmorgen nach Einreise aus Luxemburg von der Bundespolizei Trier auf der BAB 64, Rastplatz Markusberg, verhaftet. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz sowie eine Fahndung zur Feststellung seines aktuellen Wohnsitzes. Nach Ermittlung der Wohnanschrift und Zahlung der Geldstrafe incl. Kosten wurde ihm die Weiterreise gestattet.
Gegen Abend wurde eine 16-jährige Luxemburgerin als Mitfahrerin in einem PKW kontrolliert. Eine Personalienüberprüfung ergab: die Jugendliche ist seit dem 21.04.2020 aus einer Jugendhilfeeinrichtung aus dem Raum Trier abgängig und vom PP Trier zur Ingewahrsamnahme – Vermisst – ausgeschrieben. Nach Rücksprache erfolgte die Abholung durch Betreuerinnen der Einrichtung.

(Bundespolizei)