„Am 19./20. September 2020 erobern kleine und große Radfahrende mit Pauken und Trompeten die Städte im ganzen Land und darüber hinaus: Platz da für die nächste Generation!“ Das ist die Ansage von Kidical Mass.

„Die Europäische Woche der Mobilität ist ein perfekter Anlass für unsere bunten Fahrraddemos. Wir fordern Städte, in denen sich auch Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad bewegen können.“

Dabei fordern die Verantwortlichen:

*Angstfreies Radfahren für alle Menschen

*Sichere Schulradwegenetze

*Tempo 30 für sicheren Straßenverkehr innerorts

Auch in Trier gab es am Samstagnachmittag eine Fahrraddemo für jung und Alt. Viele kleine Kinder, aber auch Jugendliche und Eltern sind mit ihren Fahrrädern neben den Viehmarktplatz gekommen, Um 14:15 Uhr sind dann die etwa 90 Teilnehmer einmal quer durch die Stadt geradelt. Hierbei ging es vorbei an der Basilika, der Porta- Nigra über viel befahrene Alleenstraßen in Trier.

Begleitet wurden die Fahrradfahrer von zwei Polizeimotorrädern und drei Streifenwagen, die für die Verkehrssicherung und Sperrung der jeweiligen Kreuzungen zuständig waren. Zeitweise bildeten sich lange Rückstaus bis auch die kleinsten Zweiradfahrer im geschlossenen Verband durchgefahren waren.