Symbolbild Pixabay

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH hat gestern nach den Osterfeiertagen mit den Arbeiten zur grundhaften Erneuerung beider Richtungsfahrbahnen im Zuge der A 1 zwischen dem Autobahndreieck (AD) Moseltal und der Anschlussstelle (AS) Reinsfeld. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Frühjahr 2023 abgeschlossen sein.

Bereits um Vorfeld wurden Nothaltebuchen gebaut und die Sperrungen eingerichtet, sodass man bereits vor Ostern nur noch mit 80kmh durch die Baustelle fahren konnte. Den Verkehrsteilnehmern stehen zwei verengte Fahrstreifen in Richtung Saarbrücken und eine enge Fahrspur Richtung Koblenz zur Verfügung.

Bis Mitte Juni soll im ersten Bauabschnitt die Straßenentwässerung in der Mitte der Autobahn erneuert werden. Anschließend wird die Richtungsfahrbahn Saarbrücken komplett saniert. Auf rund 7 Kilometern wird die gesamte Autobahn grunderneuert. Zum Schluss wird die Anschlussstelle Mehring komplett erneuert. Gesamtbaukosten liegen bei 26 Millionen Euro.