Großeinsatz der Polizei wegen Bedrohungslage in Trier- Zewen

0
8304
Symbolbild
Werbung

Am Montag, den 15. Oktober 2018 kam es gegen 23:00 Uhr in Trier-Zewen zu einer Bedrohungslage. Der 34-jährige alkoholisierte tatverdächtige Mann
hatte nach einem vorangegangenen Streit mit dem Eigentümer des Lokals dessen Schnellrestaurant betreten und den Besitzer mit einer Schusswaffe bedroht.

Bei der Schusswaffe handelte es sich, wie sich später herausstellte, um eine täuschend echt aussehenden Soft-Air-Waffe. Der Tatverdächtige wurde
in der Folge von dem Besitzer des Lokals und einem weiteren Zeugen überwältigt. Ihm gelang jedoch im Anschluss zunächst die Flucht.

Der Tatverdächtige konnte im Rahmen der sich anschließenden Fahndungsmaßnahmen durch Kräfte der Polizeiinspektion Trier festgestellt und in
Gewahrsam genommen werden. Gegen den Tatverdächtigen wird wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.

Die Polizeiinspektion Trier war mit einer großen Anzahl von Kräften vor Ort im Einsatz.