Großeinsatz in Ammeldingen: Vermisster Mann wird erfolgreich gefunden

0
731

Am gestrigen späten Nachmittag gegen 16:36 Uhr wurden die Feuerwehren Ammeldingen, Karlshausen und Neuerburg von der Polizei Bitburg zur Unterstützung bei einer Personensuche alarmiert. Ein ca. 65 jähriger Heimbewohner des Haus Eifelhöhe Ammeldingen wurde seit Dienstagabend 19 Uhr vermisst. Nach einer kurzen Lagebesprechung der beteiligten Rettungskräfte wurden Suchgebiete in und um Ammeldingen festgelegt und im weiteren Verlauf zahlreiche weitere Einheiten hinzugezogen. Darunter vier Rettungshundestaffeln mit ingesamt 21 Suchhunden. Von der Polizei wurde ein Hubschrauber angefordert der die Suche von oben unterstützte. Ebenfalls wurde eine Drohne eingesetzt um die Rettungskräfte am Boden zu unterstützen. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung wurde der Suchbereich in die VG Arzfeld ausgedehnt und dortige Einheiten zur Unterstützung alarmiert. In der Spitze waren 123 Einsatzkräfte vor Ort an der Suche beteiligt. Gegen 21:45 Uhr erhielten die Einsatzkräfte aus der Bevölkerung einen Hinweis dass die gesuchte Person sich vermutlich in Hickeshausen (VG Arzfeld) aufhalten würde. Eine sofort entsendete Polizeistreife konnte dies nach kurzer Überprüfung bestätigen und die vermisste Person unversehrt als gefunden melden.

Es hat sich wieder einmal gezeigt das eine Veröffentlichung einer Suchmeldung über die sozialen Netzwerke wie Facebook sinnvoll sind, da der Hinweis aus der Bevölkerung durch einen solchen gegeben werden konnte. Dies bestätigte auch der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Bitburg in der Nachbesprechung des Einsatzes.

Im Einsatz war die Rettungshundestaffel der Berufsfeuerwehr Trier, des DRK Zerf und Kall (NRW), BRH Wittlich und eine Rettungshundestaffel aus Luxembourg. Desweiteren waren vor Ort die Einheiten des Deutschen Roten Kreuz Führung SEG Nord, drei Sanitätseinheiten der SEG Nord, Verpflegung SEG Nord und ein Organisatorischer Leiter sowie zwei Rettungswagen der Rettungswache Neuerburg. Die Polizei war insgesamt mit vier Streifenbesatzungen aus Bitburg, Prüm und der Bundespolizei, sowie dem Polizeihubschrauber im Einsatz. Von seiten der Feuerwehren waren folgende Einheiten vor Ort: Feuerwehr Ammeldingen bei Neuerburg, Neuerburg, Karlshausen, Plascheid, Emmelbaum, Heilbach, Arzfeld, Lichtenborn, Üttfeld, Prüm, die Führungsstaffel der VG Südeifel mit Feuerwehreinsatzzentrale und dem stellvertretenden Wehrleiter.

(Presse VG Südeifel)