Großeinsatz in Bitburg: 7 Verletzte bei Feuer in Recyclingfirma

0
2430
Werbung

Bitburg. Am Mittwochnachmittag kam es gegen 13:20 Uhr zu einem Großeinsatz von Rettungskräften auf einem Recyclingbetrieb in der „Alten Röhler Straße“.
„Bereits auf der Anfahrt konnten wir eine große Rauchsäule wahrnehmen“ erklärt der Einsatzleiter Michael Becker. Vor Ort brannte, in einer Lagerhalle eine Sortiermaschine und ein Müllberg. Der Industriebetrieb liegt im Gewerbegebiet am Flugplatz Bitburg und hat arbeitet unter anderem in alte umgebaute Bunkerlagerhallen. Hinter einer solchen Halle wurde mit einem großen Radlader der brennende Müllberg auseinandergezogen und gelöscht. „Was hier den Brand ausgelöst hat, ist bislang unklar“ so der Einsatzleiter.
Eine brenzlige Lage stellte sich den Einsatzkräften zunächst dar. „In der Halle haben sieben Mitarbeiter der Firma versucht, eigenständig das Feuer zu löschen. Doch die Brandausbreitung war schon zu groß“ erklärt Michael Becker. Die 7 Mitarbeiter zogen sich Verletzungen zu und kamen nach notärztlicher Versorgung in umliegende Krankenhäuser zur weiteren Behandlung. Hierbei handelt es sich um Rauchgasintoxikationen. Unter schwerem Atemschutz wurde das Feuer von allen bekämpft und gelöscht. „Wir hatten gegen 14:40 Uhr den Brand unter Kontrolle. Der Einsatz wird dennoch eine Zeit lang andauern“ so Becker. Die Müllberge aus Plastik und Metall müssen nach und nach komplett abgelöscht werden.
Auch das Technische Hilfswerk (THW) kam zur Unterstützung hinzu. Ebenfalls wurde, aufgrund der Lage mit den vielen Verletzen, die Schnelle Einsatz Gruppe (SEG) hinzugezogen. Vor Ort wurde auf dem Gelände die Einsatzleitung von Feuerwehr und Rettungsdienst aufgebaut und der Einsatz koordiniert.
Im Einsatz waren mehr als 80 Kräfte von FEZ und Wehrleitung VG Bitburg. Der KFI Bitburg- Prüm. Die Feuerwehr Bitburg- Stadt und Stadtteilfeuerwehren, sowie die Berufsfeuerwehr Trier. Zudem das THW Bitburgg. Weiterhin das DRK Bitburg, Badem und Speicher. Der Notarzt Bitburg, der Christoph 10 mit Notarzt, die SEG Bitburg- Prüm Süd, der LNA und OrgL, sowie der Führungsdienst des Rettungsdienstes. Zudem die Polizei Bitburg.

(Blaes)