Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Kaiserstraße ist am frühen Montagabend, 22. Februar, Sachschaden entstanden. Menschen wurden nicht verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen war das Feuer kurz vor 18 Uhr in einem Sicherungskasten der Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die Berufsfeuerwehr löschte den Brand. Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei die Kaiserstraße bis ca. 20.20 Uhr. Der Schaden an dem Gebäude dürfte mehrere zehntausend Euro betragen.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Wache I und II, der Löschzug Olewig und die Polizei Trier.