Kontrollort Zurmaiener Straße

Trier. In der Nacht von Donnerstag, den 20. August, auf Freitag, den 21. August, führte die Polizei Trier in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt mehrere Verkehrskontrollen im Stadtgebiet durch.

Erste Kontrolle im Bereich der Konrad- Adenauer Brücke

Hier wurden durch ein ausgearbeitetes Einsatzkonzept zur Bekämpfung der Tuning- und Poserszene im Bereich der Konrad- Adenauer Brücke 7 Fahrzeuge durch die Polizei gestoppt. Bei den Kontrollen wurde bei einer Fahrzeugüberprüfung das Erlöschen der Betriebserlaubnis festgestellt werden. Fahrer und Halter müssen nun mit Bußgelder rechnen. Weiterhin konnten die Beamten bei einem Autofahrer die Anzeichen von zeitnahen Betäubungsmittelkonsum feststellen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Mofafahrer wurde mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit gestoppt. Das Mofa wurde sichergestellt und dem Fahrer eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis geschrieben. Bei einem weiteren Fahrer wurde die Weiterfahrt wegen zu hohem Alkoholwert untersagt. Ein weiterer Fahrzeugführer war nicht angeschnallt. Insgesamt wurden 46 Fahrzeuge im Bereich der Konrad- Adenauer Brücke kontrolliert.

Das Ordnungamt der Stadt Trier verzeichnete 60 Geschwindigkeitsverstöße, der Höchstwert betrug 78 km/h.

Zweite Kontrolle in der Zurmainerstraße 

Bei einer weiteren Kontrolle in der Zurmainerstraße konnte ein zeitnaher Drogenkonsum festgestellt werden. Den Fahrer erwartet eine Anzeige, der Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden vor Ort durch die Polizei sichergestellt, auch bei diesem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. An insgesamt 12 Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt, die Fahrzeugführer bzw. Halter müssen diese in den nächsten Tagen beheben lassen. Ein Autofahrer führte einen nicht mehr zugelassenen PKW mit nicht dazugehörigen Kennzeichen, ihn erwarten mehrere Ermittlungsverfahren. Insgesamt wurden hier 57 Fahrzeuge kontrolliert.

  • Text: Info Polizei Trier, geschrieben Florian Blaes
  • Bild. Polizei Trier