Großlittgen. Nachdem letzten Montag unter anderem die Grundschulen mit ihren 4. Klasse wieder in den Unterricht gestartet sind, gab es am gestrigen Donnerstag prompt eine Hiobsbotschaft für die Grundschule in Großlittgen. Dort wurde ein Kind positiv, welches in der Notbetreuungen war, auf das Corona Virus getestet. Das Kind zeigte bereits am Montag leichte Symptome und blieb vorsorglich zuhause. Am Donnerstag kam das positive Ergebnis. Die ADD Trier bzw. das Gesundheitsamt ordnete eine sofortige Schließung der Schule, aus Sicherheitsgründen, an. Bis einschließlich zum 14. Mai 2020 fällt der Präsenzunterricht und die Notbetreuung komplett aus. Alle Lehrkräfte und ein Großteil der Schüler müssen bis dahin in häusliche Quarantäne. Das Schulgelände wurde mit einem Absperrband abgeschlossen.

Das ist in RLP bereits die zweite Grundschule, die gleich in der erste Woche, wieder schließen musste.

(Blaes)