Hohe Hecke brennt an Gebäude und richtet Schaden an, Feuerwehr verhindert schlimmeres

0
1398

Trier- Irsch. Eine große, hohe Rauchsäule stieg am Freitagmorgen um 10:50 Uhr über der Nicetiusstraße in Trier- Filsch auf. Weithin sichtbar ist die dunkle Rauchwolke.
Nach Polizeiangaben war ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses damit beschäftigt den Gasgrill anzumachen. Plötzlich kam es zu einer Stichflamme. Diese griff sofort auf die trockene Thujahecke über. In Sekundenschnelle bahnten sich die Flammen ihren Weg vorbei an einem Gartenhaus und einem Pavillon. Beides wird stark in Mitleidenschaft gezogen. Auch führt die Hecke gleich am Wohnhaus vorbei und richtet dort Schäden an den Fenstern an. Rollläden schmolzen dahin und die Fenster platzten. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte aber ein Gebäudebrand verhindert werden. Auf einer Länge von mehr als 25 Meter brannte die Hecke nieder. Einsatzkräfte öffneten Fassadenteile, um sicher zu stellen, dass es keine Glutnester im Inneren brennen.
Eine Person wurde leicht verletzt dem Rettungsdienst übergeben. Die besagte Straße war während des Einsatzes für den Verkehr voll gesperrt. Die SWT Busse mussten Umleitungen in Kauf nehmen.
Im Einsatz waren die Löschzüge der Berufsfeuerwehr I und Irsch, ein Rettungswagen und die Polizei Trier.

(Blaes)