(c) Florian Blaes Symbolbild

Birkenfeld. Am Sonntag, 06.09.20 gegen 19:20 Uhr wurde ein 82-jähriger Mann aus Birkenfeld durch seinen Sohn als vermisst gemeldet.

Sohn setzte nach knapp 4,5 Stunden den Notruf ab 

Der rüstige Mann wäre wie gewohnt um 15:00 Uhr spazieren gegangen und bis zum Meldezeitpunkt nicht zurückgekehrt. Der Sohn ging von einem Unglücksfall aus.

Hubschrauber findet den Vermissten 

Durch die eingeleiteten Suchmaßnahmen mit mehreren Polizeistreifen, 25 Kräften der Feuerwehr Birkenfeld, sowie dem Polizeihubschrauber, konnte der Mann um 22:50 Uhr im Bereich des Naturschutzgebietes Tongruben durch die Hubschrauberbesatzung mittels Wärmebildkamera aufgefunden werden.

Völlig erschöpft ins Krankenhaus gekommen 

Der völlig erschöpfte Mann war unverletzt und wurde vorsorglich in Krankenhaus Birkenfeld verbracht.