Symbolbild Florian Blaes

Am Samstag, 17.10.2020, 15:55 Uhr befuhr ein Radfahrer zusammen mit seiner Frau den Radweg von Bernkastel-Kues in Richtung Lieser, als er auf einer Wiese neben dem Radweg zwei freilaufende Hunde sah.

Daraufhin verlangsamte der Radfahrer seine Geschwindigkeit. Als er sich in Höhe der Hunde befand lief ihm einer der Hunde plötzlich und unvermittelt in sein Fahrrad, woraufhin er zu Fall kam und mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen an Kopf zu. Zur Behandlung wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

Es ist lediglich dem Umstand, dass der Radfahrer einen Fahrradhelm trug, zu verdanken, dass er sich nicht noch schwerer verletzte. Im Einsatz waren der Rettungsdienst vom DRK und die Polizei Bernkastel-Kues.