Übergabe des Siegels „Gesundes Unternehmen“ der IKK Südwest an die katholische KiTagGmbH Trier.Vordere Reihe von links nach rechts: Konrad Berg, Georg Becker Hintere Reihe von links nach rechts: Sandra Steffens, Brigitte Reinert, Nicole Hansen,Tanja Plattes© Katholische KiTa gGmbH Trier
Die katholische KiTa gGmbH Trier freut sich sehr über die Auszeichnung als „Gesundes Unternehmen“ durch den Kooperationspartner IKK Südwest. Überreicht wurde das Siegel durch den Leiter Markt West Georg Becker und die Gesundheitsberaterin Tanja Plattes am 4. August in einer kleinen coronakonformen Zeremonie in der Trierer Geschäftsstelle der katholischen KiTa gGmbH. Geschäftsführer Konrad Berg, der die Auszeichnung stellvertretend entgegennahm, freute sich sichtlich über die Anerkennung der jahrelangen Bemühungen des Unternehmens im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM): „Die Gesundheit unserer Teams ist uns sehr wichtig, denn wir wissen, dass nicht nur qualifizierte, sondern auch aktive und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unser Potential sind. Als Träger von 151 KiTas mit ca. 13.000 Kindern sehen wir außerdem einen weiteren Effekt: Erzieherinnen und Erzieher, welche Gesundheitsthemen beispielsweise in den Bereichen Bewegung und Ernährung verinnerlicht haben, lassen diese Aspekte unter Umständen auch verstärkt in ihre pädagogische Arbeit einfließen. Insofern hat das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement schon lange einen hohen Stellenwert innerhalb der katholischen KiTa gGmbH Trier und erzielt im besten Fall sogar eine doppelte Wirkung. Es ist schön, dass dieses Engagement jetzt auch nach außen sichtbar wird. “
Die Zertifizierung der IKK Südwest wird an Unternehmen verliehen, die sich vorbildlich um die Gesundheit ihrer Beschäftigten kümmern. In der katholischen KiTa gGmbH Trier mit mittlerweile über 3.500Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden dazu verschiedenste Angeboteentwickelt. Neben einem eigens etablierten betrieblichen Steuerkreis sowie regionalen Arbeitskreisen, die den Rahmen für Gesundheitsmaßnahmen stecken und dann auch deren Umsetzung planen, bietet die BGM-Beauftragte Brigitte Reinert, als Ergänzung der Stabsstelle Personalpflegeunter Leitung von Sandra Steffens, seit 2016 ihr Know-how an. Sie unterstützt ganze KiTa-Teams genauso wie einzelne Mitarbeiter/innen mit ihrem Fachwissen, z.B. in Form von Vorträgen, Seminaren und speziellen Coachings zu Themen wie Ernährung, Yoga, Stressreduktion oder auch Kommunikation und Konfliktmanagement.
Um den darüber hinaus gehenden unterschiedlichen Bedarfen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht zu werden, arbeitet die katholische KiTa gGmbH Trier außerdem mit zahlreichen Kooperationspartnern wie Gesundheitskassen, Fitnessstudios oder auch öffentlichen Institutionen zusammen. So besteht seit Ende 2018 auch die lebendige Partnerschaft mit der IKK Südwest. Gemeinsam konnten bereits eine Vielzahl von Angeboten, beispielsweise in Form von Seminaren oder Vorträgen realisiert werden. Besonders gefragt waren hier u.a. die neuentwickelten digitalen Formate.
Dass das Thema BGM in der Mitarbeiterschaft insgesamt immer stärkerangenommen wird, bestätigt auch Nicole Hansen. Sie ist Erzieherin in der Gesamteinrichtung Bitburg und engagiert sich darüber hinaus in der Gesamt-MAV und der Schwerbehindertenvertretung der katholischen KiTa gGmbH Trier: „Das BGM-Angebot ist in den letzten Jahren immer transparenter und auch barrierefreier geworden. Das unterscheidet die KiTa gGmbH definitiv von anderen Arbeitgebern. Als Mitarbeiterin empfinde ich das als großen Pluspunkt.
“Dieses Engagement soll natürlich auch in Zukunft weitergeführt werden und so freut sich BGM-Beauftrage Brigitte Reinert schon jetzt auf viele weitere spannende Projekte und gemeinsame Aktionen mit der IKK Südwest: „Wir haben noch viele gute Ideen im Steuerkreis BGM und in den Arbeitskreisen vor Ort und sind sehr froh, mit der IKK Südwest einen kompetenten Partner an unserer Seite zu haben!“