Copyright: Trier Tourismus und Marketing GmbH

Das Lichtkunstfestival verwandelt bekannte Räume in mystische Welten. Das Licht von tausenden LEDs und Strahlern erleuchtet Baumkronen, offenbart verborgene Geheimnisse der Architektur und lässt die gesamte Umgebung für einige Stunden funkeln. Das Lichterfest ist seit 2011 ein Highlight des Spätsommers. Dieses Jahr taucht die Illuminale die Porta Nigra unter dem Motto „Europa. Grenzenlos“ in ein besonderes Licht.

Lichterfest am 24. und 25. September 2021

Das Highlight des Spätsommers bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten. Jedes Jahr locken die Lichtspiele zehn- bis fünfzehntausend Menschen in andere Viertel und Grünanlagen der Stadt, die in neuem Licht erstrahlen.

Das Leuchten der Porta Nigra

Die besondere Architektur der Porta, die symbolische Bedeutung für Durchlässigkeit und Offenheit, ihre Geschichte und Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft der Stadt werden kunstvoll als Videomapping aufgegriffen. Neben der Licht- und Soundinstallation am römischen Stadttor werden auch der Porta Nigra-Vorplatz, der Brunnenhof sowie der Simeonstiftplatz zur Bühne leuchtender Kunstaktionen.

Copyright: Trier Tourismus und Marketing GmbH

Ein Fest, viele Kunstprojekte

Für die Besucher:innen sind wieder Mitmach-Aktionen und zahlreiche Projekte unterschiedlicher Trierer Institutionen und Künstler:innen geplant.

Fotoprojekt für Erwachsene:

Unter dem Namen „YES. WE’RE OPEN!“ lädt der Konzeptkünstler „Lass Koehler / KM9 – Dein Kunstraum“ zu einer imaginären Menschenkette ein. Die Mitmach-Aktion greift das diesjährige Thema der Illuminale „Europa. Grenzenlos“ auf und steht symbolisch für Offenheit und Gemeinschaft – auch in Zeiten der Pandemie.
Alle Interessierten werden gebeten, ein Foto von sich mit offenen Armen vor einem neutralen, weißen Hintergrund hochzuladen. Einsendeschluss ist am 19. August 2021.

Malprojekt für Kinder:

Während die Erwachsenen dazu eingeladen werden, sich zu fotografieren, werden Kinder und Jugendliche gebeten, sich selbst oder eine Fantasiefigur zu zeichnen. Die eingereichten Ergebnisse werden in einer Videoslideshow während der Illuminale gezeigt.
Einsendeschluss für die Zeichnungen ist ebenfalls am 19. August 2021.

Lampion-Bastelaktion für Kitas und Schulen:

Das Stadtmuseum Simeonstift lädt zusammen mit der Tourist-Information Trier (ttm) Schulen und Kitas zum Lampion-Basteln ein. Den Kindern wird das Material für die Lampions in Form von Heißluftballons zur Verfügung gestellt. Ab dem 24. September erhellen die leuchtenden Ballons, die mit persönlichen Nachrichten bestückt werden, den Bereich rund um das Stadttor.

Öffnungszeiten und Preise

Datum: 24. Und 25. September 2021
Ort: Rund um die Porta Nigra (Simeonstiftplatz, Brunnenhof, Nigra-Vorplatz)
Uhrzeit: ab Einbruch der Dunkelheit bis 24 Uhr
Preise: Erwachsene zahlen für den Eintritt 5 Euro (inklusive VRT-Kombiticket), ermäßigt für Kinder zwischen 6 und 17 Jahren sowie Inhaber:innen der Solidarkarte kostet der Eintritt 2 Euro. Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt.

Weitere Informationen zu Tickets, Verkaufsstellen sowie Anmeldungen zu den Mitmach-Aktionen auf der Webseite von Trier Tourismus und Marketing