Aufgrund des akuten Starkregenereignisses im Landkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifel haben die zuständigen Behörden den Katastrophenfall ausgerufen!
Ab sofort werden alle Einsätze von der Technischen Einsatzleitung in Bitburg bzw. Hillesheim koordiniert. Die Bundeswehr steht ebenfalls zur Verfügung. Außerdem sind alle Rettungskräfte (Feuerwehr, THW, DRK usw.) im Dauereinsatz.
Die Priorität des Einsatzes der Rettungskräfte liegt bei der Personenrettung.
Daher der Appell: „Bleiben Sie zu Hause und seien Sie vorsichtig! Einige Dörfer sind aktuell nicht mehr erreichbar, da die Straßen unpassierbar sind und Hangabrutsche drohen.“
Alle Schulen bleiben am morgigen Donnerstag geschlossen.