Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei

Birkenfeld Besonders dreiste Kriminelle versuchen die Corona-Krise auszunutzen.

Aktuell sind besonders in der Verbandsgemeinde Birkenfeld Anrufe falscher Mitarbeiter einer angeblichen „Bundesdesinfektionsstelle“ festzustellen. Der Anrufer befragte, mit unterdrückter Rufnummer, überwiegend ältere Menschen, ob sie Bargeld zu Hause hätten. Das Geld müsse desinfiziert werden. Den Angerufenen kam die Sache komisch vor und beendeten das Gespräch. Die Anrufe sollen Ängste und Unsicherheit schüren, um die Angerufenen gegebenenfalls zur Übergabe von Bargeld zur Desinfektion, an die falschen Mitarbeiter der so nichtexistierenden Stelle, zu veranlassen.

Die Kriminalpolizei Idar-Oberstein mahnt deswegen zur Vorsicht:

Die Polizei rät diesen Anrufen keine Beachtung zu schenken, keine Angaben zu möglichen Bargeldbeständen zu machen. Seien Sie misstrauisch bei derartigen Anrufen. Beenden sie im Zweifelsfall das Gespräch schnellstmöglich, ohne persönliche Daten bzw. Informationen über vorhandenes Bargeld preiszugeben. Informieren Sie ihre Polizei.

(Polizeibericht)