Symbolbild Florian Blaes

Region. Nachdem wir in der vergangenen Woche bereits eine „Zwei- Tages- Hitzewelle“ mit Spitzenwerten von bis zu 38 Grad hatten, rutscht nun eine zweite längere Hitzewelle nach. Nach den derzeitigen Berechnungen der Wettermodelle des DWD steht uns ab dem heutigen Mittwoch eine Hitzewelle, die durchaus zwei Wochen andauern könnte, bevor.

In dieser Hitzewelle muss man beachten, dass genug getrunken wird. Der Aufenthalt im Freien soll für kleine Kinder und ältere Menschen auf das nötigste reduziert werden. Auch wird die UV- Belastung bei der höchsten Stufe 6 liegen.

Sommer, Sonne, Sonnenschein im Freibad, am See oder am Pool im Garten bitte nur mit Sonnencreme und Sonnenhut. Tiere und Kinder auf garkeinen Fall in den Autos zurücklassen, es kann zu einer tödlichen Falle werden!

Die Waldbrandgefahr liegt auf der Stufe 4 von 5, der Graslandfeuerindex ebenfalls auf Stufe 4, teils Stufe 5. Kein offenes Feuer im Freien und keine unachtsam weggeworfenen Zigaretten!

Von Tag zu Tag wird das Wetter heißer mit Werten von bis zu 36/37 Grad in den Niederungen von Mosel und Saar. In den Hochlagen bei um die 30 Grad. Dazu scheint von früh bis spät die Sonne. Nachts werden wir teilweise tropische Nächte erleben von kaum unter 20 Grad.

Und so wird das Wetter

Donnerstag: Sonne pur bei bis zu 31 Grad

Freitag: Sonne pur bei bis zu 32 Grad

Samstag: Sonne, bis 33 Grad

Sonntag: Sonne, bis zu 34 Grad

Montag: Sonne, bis zu 35 Grad

Folgetage: Sonne pur bei 30- 35 Grad

  • Text: eigene Recherche Florian Blaes
  • Bild: Symbolbild Florian Blaes