Die Einsatzleitung für den Katastropheneinsatz in Bad Neuenahr – Ahrweiler liegt seit gestern Abend beim Land Rheinland-Pfalz. Landrat Dr. Pföhler hat das Land gebeten die Einsatzleitung zu übernehmen. Die erforderlichen Maßnahmen zur Bewältigung der verheerenden Unwetterkatastrophe übersteigen bei Weitem die Einsatzmöglichkeiten des örtlichen Katastrophenschutzes. Das Land hat sich daher sofort bereit erklärt die Einsatzleitung zu übernehmen. Der Einsatz wird nun von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) als zuständiger Landesbehörde für den Katastrophenschutz wahrgenommen.

Da die ADD bereits seit Freitag mit massiver Führungsunterstützung in die laufenden Einsätze des Landkreises eingebunden war, konnte ein unverzüglicher Übergang der Einsatzleitung erfolgen. „Das ist das erste Mal, dass sich in Rheinland-Pfalz eine Naturkatastrophe in dieser Größenordnung ereignet hat. Wir werden alles Erdenkliche tun, um die Folgen der Katastrophe gemeinsam zu bekämpfen. Die Kräfte des Landes und des Landkreises arbeiten eng zusammen“, so ADD-Präsident Thomas Linnertz.