Sperrung Symbolbild
In den vergangenen Tagen waren im Bereich des LBM Trier entlang von Mosel, Saar, Sauer und Kyll sowie zahlreicher Nebenflüsse bis zu 55 Bundes-, Landes- und Kreisstraßen wegen Überflutungen gesperrt. Zwischenzeitlich sind nach Rückgang des Hochwassers die Straßen wieder geräumt und gereinigt und stehen dem Verkehr wieder zur Verfügung.

Bedingt durch die Unwetterschäden sind darüber hinaus eine Reihe von Straßen von Hangrutschen, Auskolkungen oder Unterspülungen betroffen. Auch hier konnten die meisten Straßen in der Zwischenzeit zumindest eingeschränkt wieder freigegeben werden.

Lediglich drei Straßen im Bereich des Kreises Trier-Saarburg sind noch für den Verkehr gesperrt:

  • L 43, Kordel – Butzweiler
  • K 21, Kordel – Möhn
  • K 19, Kordel – Hofweiler

Hangrutsche und Unterspülungen sind hier so ausgeprägt, dass vor der Verkehrsfreigabe zunächst erhebliche Sicherungsmaßnahmen getroffen werden müssen. Aufgrund der gegenwärtigen Situation ist bis zur Freigabe der Straßen aber leider mit mehrwöchigen Verzögerungen zu rechnen.

Der LBM Trier weist eindrücklich darauf hin, dass bei den gesperrten Straßen akute Einsturzgefahr besteht. Häufig sind lebensgefährliche Unterspülungen von der Fahrbahn aus nicht erkennbar. Verkehrsteilnehmer sollten deshalb die Sperrungen unbedingt befolgen und die gesperrten Strecken meiden.


Ab dem 2. August 2021 wird die B 422 zwischen Welschbillig und Kordel wegen Beseitigung von Unwetterschäden an der Fahrbahnböschung für ca. zwei Wochen gesperrt.

Eine örtliche Umleitung wird eingerichtet.