Symbolbild Florian Blaes

Symbolbild.

 

Morbach. Am Mittwoch, den 13.05.2020, gegen 20.25 Uhr, kam es in der Morbacher Raiffeisenstraße zu einem Einsatz von Feuerwehr, DRK und Polizei. In der Garage eines Einfamilienhauses kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Schwelbrand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes auf das übrige Anwesen verhindert werden, so dass nach ersten Erkenntnissen offenbar lediglich die Garage sowie darin befindliche Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der 68jährige Hausbesitzer blieb unverletzt, seine 66jährige Ehefrau musste mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasintoxikation in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden, dürfte nach ersten Schätzungen jedoch im mittleren 5-stelligen Bereich liegen. Im Einsatz waren die Feuerwehr Morbach mit 31 Mann, das Deutsche Rote Kreuz sowie die Polizei Morbach.

(Polizeibericht)