corona

Um 18 Uhr sollten die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentin vor die Kameras treten und die neuen Beschlüsse vorstellen. Das wurde verschoben auf 19:30 Uhr und weiter auf 19:45 Uhr. Mit 3,5 Stunden Verspätung ging es dann los. Es soll wohl eine Unterbrechung gegeben haben, da es große Streitpunkte mit den Schulen gab.

Fest stand im Vorfeld bereits, dass der aktuelle Lockdown bis zum 14. Februar 2021 verlängert worden ist.

21:40 Uhr Pressekonferenz hat angefangen:

  • Mutation des Virus ist eine ernste Gefahr, daher wurden die Gespräche vorgezogen
  • Mutation in mehreren Fällen in Deutschland nachgewiesen. Zeit der Eindämmung JETZT
  • Lockdown ist bis zum 14. Februar 2021 verlängert
  • Ein Hausstand darf mit einer weiteren Person sich treffen (wie bisher)
  • OP-Masken oder FFP2 Maskenpflicht in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmittel
  • In Bus und Bahn nur noch 3/4 Belegung
  • Schulen und Kitas bleiben geschlossen! Präsenzpflicht wird ausgesetzt, Onlineunterricht gestattet. Notbetreuung bleibt
  • 10.000 Bundeswehrsoldaten werden in Seniorenheimen helfen
  • Gottesdienste bleiben gestattet (ohne Gesang, FFP2, Abstand)
  • Homeoffice muss bis zum 15.März 2021 erlassen werden
  • Ziel weiterhin Inzidenz von 50
  • Gesundheitsämter müssen verstärkt werden, um Kontakte nachverfolgen zu können
  • Donnerstag gibt eine EU Videokonferenz zu Europaweiten Maßnahmen. Bund will einheitliche Regelungen, sonst müsste man anders agieren ( Grenzen)
  • Keine deutschlandweiten Ausgangssperren
  • Profisport bleibt erlaubt…
  • Neue Regeln ab 01.02.2021

Das Statement genau bestimmt für RLP wurde am Abend ausgesetzt und gibt es erst am Mittwochmittag um 13:30 Uhr. Ob es erneut wieder Änderungen gibt, ist daher aktuell unklar.

Weitere Einzelheiten gibt es am Mittwoch. Vielen Dank!