Symbolbild Bundespolizei

Trier. Wie die Bundespolizei gestern mitteilte überstellte die luxemburgische Behörde der am Freitagmorgen (07.08.2020) einen 39- jährigen irakischen Staatsangehörigen am Grenzübergang Wasserbillig einer Streife der Bundespolizei.

Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass in Deutschland ein Strafvollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen Diebstahls vorlag. Da er den haftbefreienden Betrag von 600 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert, die, sofern er den Betrag auch weiterhin nicht aufbringen kann, für die nächsten 60 Tage sein Quartier sein wird.

  • Text: Info Bundespolizei Trier, geschrieben Florian Blaes
  • Bild: Symbolbild Florian Blaes