Symbolbild Florian Blaes

Am Donnerstagabend, 19.11.2020, gegen 18:45 Uhr, teilte ein Bürger einer Streife der Polizeiinspektion Trier mit, dass gerade ein Mann den Marktbrunnen bzw. Petrusbrunnen in Trier am Erklimmen sei.

Beim Eintreffen der Streife befand sich die Person bereits in 5 Meter Höhe und war nicht mehr in der Lage, den Abstieg zu meistern. Daraufhin wurde die Berufsfeuerwehr mit der Drehleiter angefordert. Anschließend begaben sich Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei Trier mit dem Korb der Drehleiter zu dem Kletterer und zogen diesen in den Korb, um ihn anschließend wieder auf festen Boden zu bringen. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz war der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, ein Rettungswagen, der Notarzt und die Polizei Trier.