Motorradfahren in der Corona- Krise ist in RLP erlaubt

0
10259
Werbung

Region. Mit den frühlingshaften Temperaturen beginnt wieder die Motorradsaison 2020. Viele Menschen ob Mann oder Frau, jung oder alt machen ihre Maschinen wieder fit und fahren los.

Doch ist die Spritztour auch während der aktuellen Corona- Krise erlaubt?

In Rheinland- Pfalz herrscht aktuell ein Kontaktverbot. Das Motorradfahren ist hier aber zum Freizeitvergnügen erlaubt! Dennoch sollten die Fahrer wissen, das viele Freizeit- und Aussichtsplätze gesperrt sind oder es verboten ist, sie zu betreten. Sollte man in einer Kolonnenfahrt an einer Tankstelle anhalten, gilt auch hier der Mindestabstand von 1,5 Meter zu seinen Mitmenschen. Auch bei Stoppt mit dem Motorrad muss der Abstand eingehalten werden.

In den Bundesländern Bayern und Sachsen ist hingegen das Motorradfahren zum Freizeitvergnügen untersagt! Hier darf man das Bike benutzen, aber nur zum Einkaufen, wichtigen Erledigungen oder um zur Arbeit zu gelangen. Bei Kontrollen muss man einen plausiblen Grund angeben können, sonst wir des teuer.

Generell wird allerdings davon abgeraten derzeit mit dem Motorrad unterwegs zu sein. Es passieren, vor allem in der Startzeit der neuen Saison sehr viele Unfälle, das ist ein bestätigter Fakt! Und bei jedem Unfall müssen viele Glieder einer Rettungskette ausrücken. Das birgt Gefahren für alle Rettungskräfte.

(Info: Diese Zusammenfassung habe ich zusammengeschrieben aus Berichten des ADAC)