Am Freitag, den 24.07.2020 um kurz nach 02:00 Uhr, wird der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues eine stark blutende und vermutlich bewusstlose männliche Person auf dem Radweg unterhalb der Spielplatzes am Moselufer in Kues gemeldet.

Die Person sei dort offensichtlich zusammengeschlagen worden. Vor Ort kann ermittelt werden, dass ein Mann und eine Frau am Moselufer spazieren gegangen sei. Plötzlich sei der Mann von einem männlichen Angreifer mit einer Eisenstange attackiert worden.

Den Schlag konnte der Mann mit seinem Unterarm abwehren. Anschließend konnte er den Angreifer zu Boden bringen und dort fixieren. Der Angreifer wurde hierbei so stark im Kopfbereich verletzt, dass er im Krankenhaus Wittlich behandelt werden musste.

Der Angegriffene erlitt durch die Abwehrreaktion eine Platzwunde und eine starke Prellung im Bereich des rechten Unterarmes.

Die Ermittlungen insbesondere hinsichtlich des Tatmotivs dauern an. Die Polizei Bernkastel-Kues erbittet Zeugenhinweise unter 06531/95270. _____________________________________________________________________

Am Donnerstag, den 23.07.2020 um 23:41 Uhr, wird der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues ein größerer Flächenbrand zwischen den Ortslagen Brauneberg und Wintrich, im Bereich Kestener-Weg, gemeldet.

Vor Ort kann eine Brandstelle in der Größenordnung von ca. 80 Quadratmetern festgestellt werden. Nach Angaben der bereits eingetroffenen Feuerwehr Wintrich ist eine große Menge Weinbergspfähle, teilweise mit Teerspitzen, in Brand geraten.

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung und der großen Trockenheit geriet auch sehr schnell ein angrenzendes kleines Waldstück in Brand. Der Brand konnte letztlich mit großem Aufwand eingedämmt und abgelöscht werden.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und bittet die Bevölkerung daher um sachdienliche Zeugenhinweise (06531/95270)


Am Abend des 23.07.2020 kam es in Kirchweiler zum Brand einer Küche in einem Einfamilienhaus. Der Brand entstand vermutlich durch erhitztes Fett, welches sich in einer Pfanne auf dem Herd befand. Die zum Zeitpunkt des Brands außerhalb des Hauses befindliche Verantwortliche stellt sodann Rauch fest, welcher aus ihrer Haustür kommt. Mit Hilfe ihres Nachbarn gelingt es schließlich, den Brand zu löschen.

Das Haus war anschließend verraucht und wurde insbesondere im Bereich der Küche beschädigt, war jedoch noch bewohnbar.

Die Verantwortliche und ihr Nachbar wurden mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus verbracht. Die Schadenshöhe kann zurzeit noch nicht genau beziffert werden.


In der Zeit vom 17. Juli 2020, 18 Uhr, bis 18. Juli 2020, 9 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter auf dem Gelände der Europäischen Kunstakademie in der Aachener Straße in Trier, eine Bronze-Skulptur.

Um die ca. 200kg. schwere Skulptur zu transportieren, müssen die Diebe mindestens mit einem Kleintransporter vorgefahren sein. Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier, Tel.: 0651-9779-3200, in Verbindung zu setzen.