Symbolbild Polizei

Kurze Verfolgung durch Konz, Polizei sucht zeugen

Am Montag, dem 26.04.2021 gegen 18:25 Uhr, versuchte ein Motorradfahrer sich in Konz einer Polizeikontrolle zu entziehen, indem er mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Michael-Scherer-Straße in den Kreisel am ehemaligen Rewe-Markt einfuhr, in diesem zwei Fahrzeuge überholte und dann weiter mit zu hoher Geschwindigkeit in Richtung Wiltingen fuhr. In der Wiltinger Straße konnte der Fahrer angehalten und kontrolliert werden.

Die Polizei Konz sucht Zeugen des Vorfalls, insbesondere die beiden Fahrzeugführer, die im Kreisel grob verkehrswidrig überholt wurden.


Verkehrsunfall auf dem Parkplatz am Schlossplatz Wittlich

Am Dienstag, 27. April 2021, gegen 15:45 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz am Schlossplatz in Wittlich ein Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug, dessen Fahrerin sich auf der Suche nach einem Parkplatz befand, wurde durch ein anderes Fahrzeug beim Ausparken beschädigt, wobei die Unfallbeteiligten widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang machten.

Bei der Unfallaufnahme meldete sich eine Zeugin, diese wird gebeten, sich unter der 06571/926-0 mit der Polizei in Wittlich in Verbindung zu setzen.


Verletzter Fuchs durch Bundespolizei in Ehrang erschossen 

Ein verletzter Fuchs wurde am Dienstagmittag von einem Beamten der Fahndungsgruppe der Bundespolizei Trier durch einen gezielten Fangschuss aus seiner Dienstwaffe getötet.

Zuvor erging die Meldung, dass das Tier von einem Zug erfasst und verletzt zwischen Trier-Ehrang und Kordel im Gleisbett liegen würde. Die Entsorgung des Tiers erfolgte durch den zuständigen Jagdpächter.


Sachbeschädigung an der Norma und Volksbank Filiale Zerf

Im Zeitraum von Dienstag, den 27.04.2021, 20:30 Uhr bis Mittwoch, den 28.04.2021, 05:00 Uhr kam es durch einen oder mehrere unbekannte Täter zu einer Sachbeschädigung an der Norma- und Volksbank-Filiale in Zerf. Hierbei wurde ein Schaukasten der Norma-Filiale zerstört, sowie die Außenjalousien der Volksbank-Filiale stark beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich ersten Schätzungen zu Folge auf ca. 800EUR.

Hinweise zur Sache oder zu möglichen Tatverdächtigen bitte an die Polizeidienststelle Saarburg unter der Tel.-Nr.: 06581/91550.