(c) Symbolbild Florian Blaes

Wie die Polizei mitteilt, erhielt am 18.06.21, gegen ca. 17:00 Uhr,  die Polizei Bitburg Kenntnis darüber, dass ein ca. 40 Jahre alter Mann mit seinem Auto unterwegs nach Trier sei, der seinen in Trier wohnenden Bruder mit dem Leben bedrohte.

Unverzüglich wurden die Zufahrtswege nach Zewen sowie die mögliche Anlaufadresse durch Polizeikräfte überwacht und nach dem Fahrzeug des Bedrohenden gefahndet. Gegen 17:24 Uhr konnte das Fahrzeug von Trier in Fahrtrichtung Zewen fahrend festgestellt werden. Nach Hinzuziehung uniformierter Kräfte, wurde der Fahrzeugführer zunächst durch Anhaltsignal aufgefordert, sein Fahrzeug zu stoppen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach. Der Fahrzeugführer beschleunigte daraufhin sein Fahrzeug.

Im Bereich Zewen konnte durch zwei Streifenwagen eine Straßensperre aufgebaut und das Fahrzeug zunächst gestoppt werden. Der Fahrzeugführer verließ unverzüglich sein Fahrzeug und stürmte in eine dortige Gaststätte. Die Polizeikräfte nahmen unverzüglich fußläufig die Verfolgung auf und konnten den flüchtigen im Eingangsbereich der Gaststätte überwältigen.

Gegen den ca. 40 jährigen Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet. Anschließend wurde er ins Polizeigewahrsam der PI Trier eingeliefert.