Die neue Leiterin der Polizeiinspektion Wittlich, Polizeirätin Eva Klein, Polizeipräsident Rudolf Berg, denrehemaligen Leiter der Polizeiinspektion Wittlich, Dominik Sienkiewicz und der Bürgermeister der Stadt Wittlich, Joachim Rodenkirch (v. l. n. r.)

Polizeirätin Eva Klein ist die neue Leiterin der Polizeiinspektion Wittlich. Polizeipräsident Rudolf Berg stellte „die Neue“ in einer Feierstunde vor und verabschiedete den bisherigen Dienststellenleiter Polizeioberrat Dominik Sienkiewicz.

Genau drei Jahre leitete der 42-jährige Sienkiewicz die Geschicke der Polizeiinspektion Wittlich, die für die Sicherheit von gut 54.000 Menschen in der Stadt Wittlich, der Verbandsgemeinde Wittlich-Land und Teilen der Verbandsgemeinde Thalfang zuständig ist. Zum 1. Oktober wurde der Beamte zur Hochschule der Polizei auf dem Flughafen Hahn versetzt, wo er den Polizeinachwuchs im Fach Eingriffsrecht unterrichtet.

Als seine Nachfolgerin stellte Polizeipräsident Rudolf Berg den Gästen der Feierstunde in der Synagoge Wittlich die Polizeirätin Eva Klein vor. Die 33-jährige Polizeibeamtin ist seit gut zwölf Jahren Angehörige der rheinland-pfälzischen Polizei und war vor ihrem Studium an der deutschen Hochschule der Polizei in verschiedenen Dienststellen des Polizeipräsidiums Koblenz eingesetzt. Sie übernimmt jetzt die Leitung einer Dienststelle mit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die als erste Polizeidienststelle in Rheinland-Pfalz jetzt eine „weibliche Doppelspitze“ hat. Stellvertretende Leiterin ist Polizeihauptkommissarin Birgit Dreiling.

Polizeipräsident Berg stellte das Selbstverständnis der rheinland-pfälzischen Polizei als Bürgerpolizei heraus. Er betonte, dass polizeiliches Handeln oftmals mit einem Eingriff in Bürgerrechte einherginge, was zurzeit sehr kritisch betrachtet würde. Die Polizei sei stets bemüht, angemessen zu agieren. Polizeiliches Handels würde bei Beschwerden oder Anzeigen von einer unabhängigen Justiz überprüft, deren Entscheidungen selbstverständlich akzeptiert würden. „Wir akzeptieren nicht, wenn ungeprüft Behauptungen aufgestellt, gefakte Videos in Umlauf gebracht werden oder aus welchen Motiven auch immer eine Verächtlichmachung der Polizei erfolgt,“ stellte Berg fest.

Joachim Rodenkirch, Bürgermeister der Stadt Wittlich, bedankte sich bei Polizeioberrat Dominik Sienkiewicz für die gute Zusammenarbeit und begrüßte die neue Leiterin Polizeirätin Eva Klein herzlich. Auch der Vorsitzende des örtlichen Personalrates der Polizeidirektion Wittlich, Polizeihauptkommissar Hermann-Josef Klein, verabschiedete Sienkiewicz und hieß Klein Willkommen. Mit einem Zitat statt einer Rede schloss sich Polizeiseelsorger Hubertus Kesselheim den guten Wünschen seiner Vorredner an.