Am Sonntag, 31. Mai 2020, kam es gegen 16:30 Uhr zu einem Unfall auf dem Lieserpfad nahe Manderscheid.

Ein 55jähriger Radfahrer, der mit Bekannten auf dem Lieserpfad, in der Nähe des Tannenhofs unterwegs war, kam auf gerader aber abschüssiger Strecke zu Fall und stürzte etwa 30 Meter tief eine Böschung hinab.

Er musste durch den Absturzsicherungstrupp der Feuerwehr der VG Wittlich-Land gerettet werden.

Nach der Rettung wurde er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo er mit Verdacht auf Armbruch und innere Verletzungen behandelt wurde.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Manderscheid und Mehrfeld mit insgesamt 35 Einsatzkräften, der Absturzsicherungstrupp, ein Rettungswagen und der Notarzt.

Weshalb der Radfahrer zu Fall kam ist unklar, sicher ist aber, dass er ohne Einwirkung von außen stürzte.

(Polizeibericht) Symbolbild