Achtung: Falscher Stadtwerke-Mitarbeiter in Idar-Oberstein unterwegs

In Idar-Oberstein kam es am Mittwoch, 20.04.2022, zu einem Trickdiebstahl durch "falsche Wasserwerker". Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang, an der Haustür immer vorsichtig zu sein.
Die Polizei appelliert: Seien Sie an der Haustür stets vorsichtig. Symbolbild: Pixabay/ geralt
Die Polizei appelliert: Seien Sie an der Haustür stets vorsichtig. Symbolbild: Pixabay/ geralt

Gestern Morgen, 20.04.2022, klingelte gegen 10:45 Uhr ein angeblicher Mitarbeiter der Stadtwerke Idar-Oberstein an der Tür einer Wohnung in der Straße „An der Breitheck“ in Idar-Oberstein. Er erklärte der Bewohnerin, dass es bei einem Nachbaranwesen im Rahmen von Bauarbeiten zu einem Rohrbruch gekommen sei. Aus diesem Grund müssten alle Wasseranschlüsse in der Wohnung für einige Minuten aufgedreht werden.

Angeblicher Stadtwerke-Mitarbeiter im Einsatz

Die Geschädigte begleitete den „Mitarbeiter der Stadtwerke“ in verschiedene Räumlichkeiten der Wohnung, unter anderem auch in die Kellerräume. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei öffnete der Mann einem zweiten Täter die Haustür, sodass dieser ungehindert Zutritt in die Wohnung hatte. Der zweite Täter begab sich dann unentdeckt in verschiedene Räume der Wohnung und entwendete dort Schmuck und Bargeld. Nach Angaben der Polizei wird der entstandene Schaden auf einen oberen vierstelligen Betrag geschätzt.

Beschreibung des falschen Stadtwerke-Mitarbeiters:

Der erste Täter wird wie folgt beschrieben: circa 30 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, kurze dunkle Haare, graue Weste und darüber eine blaue ärmellose Weste. Der Täter hatte eine Kamera um den Hals hängen und sprach die deutsche Sprache. Zu dem zweiten Täter hatte die Geschädigte keinen Kontakt. Hinweise auf ein Fluchtfahrzeug liegen derzeit nicht vor.

Appell der Polizei: Vorsicht an der Haustür

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang, an der Haustür immer vorsichtig zu sein. Das Ziel der Täter ist es, in die Wohnung der Opfer zu gelangen, um Bargeld, Schmuck oder andere Wertsachen zu entwenden. Mit Ablenkungsmanövern gelingt es ihnen trotz Anwesenheit der Wohnungsinhaber:in die Wohnung zu durchsuchen.

Um sich allgemein vor Trickdiebstahl und Trickbetrug zu schützen, sollte man folgendes beachten: „Geben Sie keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Lassen Sie niemals Unbekannte in Ihre Wohnung. Vergewissern Sie sich beim geringsten Zweifel bei der zuständigen Behörde über die Richtigkeit des Besuchs. Lassen Sie nur dann Handwerker oder andere Personen in Ihre Wohnung, wenn sie diese auch bestellt haben oder sie vom Vermieter angekündigt worden sind. Wenn Sie einen Verdacht schöpfen, verständigen Sie ohne zu zögern die Polizei.“, so der Appell der Kriminalinspektion Idar-Oberstein.

Polizei bittet um Mithilfe

Die Kriminalpolizei Idar-Oberstein bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Insbesondere wäre es für die Ermittlungen von Bedeutung, ob jemand Angaben zu verdächtigen Personen oder verdächtigen Fahrzeugen im Bereich der oben genannten Örtlichkeit machen können.

Sachdienliche Hinweise können direkt an die Kriminalpolizei Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781 / 5610 oder an die örtlich zuständige Polizeiinspektion gegeben werden.

Die Polizei warnt eindringlich vor Betrugsmaschen:

Mitteilung Kriminalinspektion Idar-Oberstein (20.04.2022)