Auto rutscht auf spiegelglatter Straße gegen Baum

Beuren/ Hochwald. Am Samstagmorgen gegen 7:50 Uhr kam es am Fischweiher, am Ende eines landwirtschaftlichen Weges zu einem Glättebedingten Verkehrsunfall.
P1100853
P1100853

Beuren/ Hochwald. Am Samstagmorgen gegen 7:50 Uhr kam es am Fischweiher, am Ende eines landwirtschaftlichen Weges zu einem Glättebedingten Verkehrsunfall.
Nach Polizeiangaben waren belgische Jäger die Ortsstraße „Zum Weizenweg“ in Beuren, weiter über einen Landwirtschaftsweg in Richtung dem Fischweiher in einem angrenzenden Waldgebiet unterwegs. Zur Fischerhütte ging es steil bergab. Bedingt durch den Eisregen in der Nacht zuvor war der Wirtschaftsweg mit Eis überzogen und spiegelglatt. Hier verlor der Fahrer des PKW die Kontrolle des Fahrzeugs und rutschten am Ende der Straße gegen einen Baum. Hierbei hatten der Fahrer und sein Beifahrer großes Glück, den unterhalb des Baumes war der Fischweiher und sie wären dort gelandet.
Da die Lage völlig unklar war, ob es auch eingeklemmte Personen gibt, wurden zahlreiche Feuerwehren zur Einsatzstelle alarmiert. Hier war die Schwierigkeit auch, dass die belgischen Fahrer keine genaue Ortsangabe machen konnten. So wurde zunächst mit allen Fahrzeugen das Waldgebiet abgesucht, bis man die Unfallstelle schließlich gefunden hatte. Auch hier mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr sich erst einmal mit Streusalz einen Weg zum verunfallten Auto Abstreuen.
Fahrer und Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt, an dem Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.
Im Einsatz war eine große Anzahl an Einsatzkräften der FEZ und Wehrleiter VG Hermeskeil. Die Feuerwehren aus Beuren, Prosterath und Hermeskeil. Das DRK mir Rettungswagen und Notarzt aus Hermeskeil und die Polizei Hermeskeil.

(Blaes)