Boosterimpfungen für Jugendliche im Saarland ab nächster Woche

Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesländern - darunter auch Rheinland-Pfalz - können ab kommender Woche bereits 12- bis 17-Jährige geboostert werden. Auch ohne offizielle STIKO-Empfehlung werden Termine für die Drittimpfung an Jugendliche vergeben.
Für Geflüchtete aus der Ukraine wird ein gesondertes Impfangebot eingerichtet- Symbolbild: Unsplash
Für Geflüchtete aus der Ukraine wird ein gesondertes Impfangebot eingerichtet- Symbolbild: Unsplash

Boosterimpfungen für Jugendliche

Bereits am Dienstag, 28.12.2021, verkündete das saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, dass ab dem 03. Januar 2022 „in den Impfzentren Boosterimpfungen für unter 18-Jährige“ angeboten werden. Nähere Informationen hat Gesundheitsministerin Monika Bachmann am heutigen Mittwoch, 29.12.2021, verkündet: 

Terminbuchung für 12- bis 17-Jährige

Ab nächster Woche, 03.01.2022, können Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahre geboostert werden. Termine für die Drittimpfung können ab sofort gebucht werden, so die Gesundheitsministerin.

Impfung ohne STIKO-Empfehlung

Warum das Saarland bereits mit den Boosterimpfungen bei Jugendlichen beginnt, erklärt die Ministerin ebenfalls: Ein Schreiben des Bundesgesundheitsministeriums von Montag, 27.12.2021, wurde den Ländern zugesandt. Darin sei klargestellt, „dass die Kostenübernahme durch den Bund im Falle eines Impfschadens unabhängig der Stiko-Empfehlungen erfolgen„. Daher könne man nun „flächendeckend Boosterimpfungen“ für Jugendliche zwischen 12 und 17 in den Impfzentren sowie mobilen Standorten anbieten. „Die Boosterimpfungen für Kinder und Jugendliche sind ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf gegen die Pandemie.“, heißt es abschließend. 

Die Impfungen beginnen am Montag, 03.01.2022, und erfolgen erst, wenn die Grundimmunisierung mindestens drei Monate zurückliegt. Geimpft werden die 12- bis 17-Jährigen mit dem Impfstoff von BioNTech. 

Terminbuchung über das Portal: www.impfen-saarland.de