Einzelhandel: Lieferengpässe und höhere Preise im Weihnachtsgeschäft

Kundinnen und Kunden müssen sich auf höhere Preise und mögliche Lieferschwierigkeiten im Weihnachtsgeschäft gefasst machen. Laut einer Umfrage im Handel des ifo Instituts sind die „Beschaffungsprobleme aus der Industrie“ auch im Einzelhandel angekommen.

Im Weihnachtsgeschäft muss mit möglichen Engpässen bei einigen Waren und Preissteigerungen gerechnet werden. Symbolbild: Pixabay

Der Leiter der ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe, stellt dunkle Prognosen für Weihnachten:  „Manches Weihnachtsgeschenk wird vielleicht nicht lieferbar sein oder teuer werden.“ Laut der Umfrage des Instituts geht hervor, dass 74 Prozent der Einzelhändler:innen im September über Lieferschwierigkeiten klagten. Am 12. Oktober wurden die Ergebnisse veröffentlicht, die zeigen, wo es besonders zu Engpässen kommen kann.

Verzögerungen im Einzelhandel

Von den Problemen der weltweiten Logistik sind unterschiedliche Branchen betroffen. Demnach berichteten alle befragten Fahrradhändlerinnen und -händler über Verzögerungen und „Problemen bei ihren Bestellungen.“ Das liege nicht nur an den gegenwärtigen Schwierigkeiten der weltweiten Logistik, sondern auch an den Frachtraten in der Schifffahrt, die „deutlich erhöht worden“ sind, so Wohlrabe. Die Nachwirkungen der gestiegenen Holzpreise im ersten Halbjahr schlage sich nun bei den Baumärkten (99 Prozent) und Möbelhäusern (95 Prozent) nieder.

Auch in der Branche der Unterhaltungselektronik, einer der beliebtesten Weihnachtsgeschenke, klagen 97 Prozent über Lieferprobleme. Das liege vor allem an der „Knappheit bei Chips und Halbleitern“, die bei Händler:innen mit elektronischen Produkten zu Engpässen führe. Im Kfz-Handel (88 Prozent) zeigen sich die Lieferprobleme insbesondere bei Elektroautos. Wer Haushaltsgeräte verschenken möchte oder auf der Wunschliste stehen hat, muss ebenfalls mit Lieferproblemen rechnen. 82 Prozent der befragten Einzelhändler:innen klagen über Engpässe sowie 79 Prozent der Befragten im Bereich des Computerzubehörs.

Höhere Preise aufgrund von Lieferschwierigkeiten

Die weltweiten Lieferengpässe haben Einfluss auf den Verbrauchenden. Als Konsequenz nehmen jetzt auch die Einzelhändler:innen Preiserhöhungen ins Visier. „Die Industrie hat Preiserhöhungen angekündigt und diese kommt jetzt zwangsläufig im Einzelhandel an“, so Wohlrabe.

 

 

 

Meistgelesen