Kurz und kompakt: Das ändert sich ab Juni 2022

Im Juni 2022 gibt es einige Änderungen für die Menschen in Deutschland. Wir haben hier den Überblick;
Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay

Wie in jedem Monat gibt es auch im Juni 2022 wieder einige Änderungen oder Termine die man beachten sollte. Wir zeigen hier kurz und kompakt alle wichtigen Neuerungen, die man wissen sollte:

  • In unserer Region, sprich Rheinland-Pfalz und dem Saarland wird es einige Feiertage geben. Am Montag , den 6. Juni ist Pfingstmontag und Feiertag in ganz Deutschland. Im Saarland wird es erstmalig Pfingstferien bis zum 10. Juni geben. In RLP gibt es dagegen keine Pfingstferien. Am Donnerstag, den 16 Juni ist Fronleichnam und Feiertag in RLP und dem Saarland. Freitag danach ist oftmals Brückentag.
  • Ab dem 1. Juni gilt in Deutschland das 9-Euro Ticket. Die Fahrkarte gilt für alle Linienbusse, S- und U-Bahnen, Straßenbahnen sowie die 2. Klasse von Regionalzügen und Regionalexpress-Zügen und auch für Fähren. Für Fernverkehrszüge wie IC, ICE und EC gilt sie nicht.
  • Ab Juni gibt es für drei Monate einen Tankrabatt. Für die Entlastung der vielen Verkehrsteilnehmer wurde dieser eingeführt. Bei Benzin reduziert sich der Steuersatz laut Finanzministerium um 29,55 Cent pro Liter, bei Diesel um 14,04 Cent.
  • Ab Juni laufen für Millionen von Deutschen zum ersten mal das Impfzertifikat zur Corona-Impfung ab. Hier betrifft es die Menschen, die dann das erste mal vor einem die Erst- und Zweitimpfung bekommen haben. Dahinter steckt allerdings kein medizinischer Grund, sondern ein technischer Grund, da beschlossen wurde, dass die Zertifikate nur ein Jahr gültig sind.
  • Studierende mit Bafög, die nicht mehr bei den Eltern wohnen, Wohngeldbezieher, Bezieher von Berufsausbildungsbeihilfe und Menschen die Aufstiegs-Bafög erhalten einen einmaligen Heizkostenzuschuss. Dieser wird direkt auf das Konto überwiesen.
  • Seit März 2020 konnten sich viele Erkrankte Meschen in Deutschland ohne die Arztpraxis besuchen zu müssen, über das Telefon krank schrieben lassen. Die telefonische Krankmeldung endet nun zum Juni 2022.
  • Arbeitnehmer von Aldi Süd und Aldi Nord bekommen ab Juni einen höheren Mindestlohn. Das Gehalt steigt von 12,50 Euro auf 14 Euro die Stunde.
  • Es gibt eine neue EU Richtlinie bei Medikamenten-  Ethanolhaltigen Arzneimitteln müssen auch die enthaltenen Mengen Ethanol pro Einzelgabe in Vol.-% gekennzeichnet werden.

Eigene Recherche