Polizeimorde bei Kusel: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Im Fall der tödlichen Schüsse auf zwei Polizeikräfte nahe Kusel soll die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern Anklage gegen zwei Personen erhoben haben. Demnach könnte der Prozess im kommenden Juni beginnen.
Die beiden Polizeikräfte wurden während einer Verkehrskontrolle Ende Januar erschossen. Foto: Florian Blaes
Die beiden Polizeikräfte wurden während einer Verkehrskontrolle Ende Januar erschossen. Foto: Florian Blaes

Einem Bericht der Rheinpfalz zufolge, habe die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern im Fall der Tötung zweier Polizeikräfte Ende Januar bei Kusel Anklage erhoben. Das entsprechende Schriftstück sei fertig und liege den Verfahrensbeteiligten vor. Nun könne die Verteidigung mit den Vorbereitungen für den Prozess beginnen, berichtet die Rheinpfalz weiter.

Das Landgericht Kaiserlautern müsse darüber entschieden, ob es das Hauptverfahren eröffnet, wovon auszugehen ist. Sobald das Gericht die Hauptverhandlung eröffnet, werden die Tatbeschuldigten zu Angeklagten, so die weitere Angabe im Bericht der Rheinpfalz.

Zwei Personen angeklagt

Laut Bericht werden zwei Personen angeklagt. Zum einen Andreas S. (38), dem Doppelmord vorgeworfen werde, um Jagdwilderei zu vertuschen sowie sein Komplize, der ihm bei der Wilderei geholfen hat.

Nicht angeklagt wird die dritte Person, gegen die ebenfalls Ermittlungen geführt wurden. Der Leiter der Staatsanwaltschaft Kaiserlautern hatte dem Saarländischen Rundfunk bestätigt, dass ein Ermittlungsverfahren gegen die Person eingeleitet wurde, „auf deren Waffenbesitzkarte die beiden Tatwaffen eingetragen waren“. Mutmaßlich handelt es sich bei der dritten Person um die Ehefrau des Tatverdächtigen Andreas S.

Prozessbeginn im Juni

Noch sei der Prozess nicht terminiert, heißt es vonseiten der Rheinpfalz, aber unverbindliche Termine seien zwischen den Beteiligten bereits besprochen worden. Demnach könne der Fall ab dem 21. Juni verhandelt werden – aktuell seien zehn Prozesstage angesetzt.

Artikel von Rheinpfalz (09.05.2022), Eigener Bericht