Ab sofort mehrsprachige „Info-Hotline Ukraine“ verfügbar

Ab sofort steht Geflüchteten aus der Ukraine sowie Helfenden hierzulande eine kostenlose mehrsprachige Info-Hotline zur Verfügung. Die fast täglich verfügbare Hotline soll unterstützend und helfend zur Seite stehen.
„Die Bereitschaft zur Unterstützung ukrainischer Kriegsflüchtlinge ist nach wie vor beeindruckend.", so Integrationsministerin Katharina Binz. Symbolbild: Unsplash/ kate mcdaniel
„Die Bereitschaft zur Unterstützung ukrainischer Kriegsflüchtlinge ist nach wie vor beeindruckend.", so Integrationsministerin Katharina Binz. Symbolbild: Unsplash/ kate mcdaniel

Mit der „Info-Hotline Ukraine“ startet ein mehrsprachiges Informationsangebot des Integrationsministeriums, das sich an die Bürgerinnen und Bürger sowie die ukrainischen Kriegsflüchtlinge richtet. Ab sofort ist die kostenlose Hotline unter der Nummer 0800 / 9900 660 erreichbar. Das Angebot steht wochentags zwischen 8:00 Uhr – 18:00 Uhr sowie samstags zwischen 9:00 Uhr – 14:00 Uhr zur Verfügung.

Enorme Hilfsbereitschaft hält an

Die enorme Bereitschaft zur Unterstützung ukrainischer Kriegsflüchtlinge sei nach wie vor beeindruckend, sagt Integrationsministerin Katharina Binz. Für die Helferinnen und Helfer stellen sich oftmals viele neue Fragen:

  • Wo kann ich freien Wohnraum melden?
  • Wie kann ein ukrainisches Kind in der Schule angemeldet werden?
  • Wo finden Menschen aus der Ukraine psychosoziale Unterstützung, wenn sie diese benötigen?

„Mit der Info-Hotline Ukraine wollen wir allen engagierten Helferinnen und Helfern die Unterstützung geben, die sie benötigen:“, erklärt Binz. „Die Fragen, die die Helferinnen und Helfer im Land umtreiben, werden auch an die Kreis- und Stadtverwaltungen gestellt. Mit der Info-Hotline Ukraine möchten wir dazu beitragen, die Kommunen zu entlasten“, ergänzt die Ministerin.

Kostenlose Hotline für Fragen von Helfenden und Geflüchteten. Foto: MFFKI RLP

Mehrsprachiges Angebot

„Die meisten ukrainischen Kriegsflüchtlinge sprechen kein oder nur wenig Deutsch. Die Info-Hotline Ukraine bietet ihnen die Möglichkeit, sich in ihrer Muttersprache selbst informieren zu können“, betont Integrationsministerin Katharina Binz. Die Info-Hotline Ukraine ergänze das zentrale Informationsangebot der Landesregierung, das unter www.ukraine.rlp.de bereitsteht. Die Informationen auf der Homepage werden fortlaufend erweitert und stehen teilweise in ukrainischer und russischer Sprache zur Verfügung.

 

 

Pressemitteilung Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration (19.04.2022)