Hangrutsch in Bad Bertrich: Haus und Tankstelle müssen abgerissen werden

Ein Wohnhaus und eine Tankstelle müssen nach einem Hangrutsch in Bad Bertrich (Landkreis Cochem-Zell) abgerissen werden. Am Montag, 28.11.2022, hatten sich ein größerer Brocken und Geröll von knapp 100 Tonnen gelöst.
Bei einem Hangrutsch lösten sich etwa 100 Tonnen Gestein. Zwei Gebäude müssen deswegen abgerissen werden. Foto: Florian Blaes
Bei einem Hangrutsch lösten sich etwa 100 Tonnen Gestein. Zwei Gebäude müssen deswegen abgerissen werden. Foto: Florian Blaes

Wegen eines Hangrutsches müssen zwei Gebäude in Bad Bertrich im Landkreis Cochem-Zell abgerissen werden. Betroffen sind ein Wohnhaus und eine Tankstelle. An der L 103 waren am Montag, 28.11.2022, etwa 100 Tonnen Gestein abgerutscht.

Evakuierung nach Hangrutsch

Ein größerer Felsbrocken und Geröll von etwa einhundert Tonnen hatten sich am Montagmorgen gelöst. Ein am Hang stehendes Wohnhaus und eine Tankstelle, die beide der Gemeinde gehören, mussten evakuiert beziehungsweise bis auf Weiteres geschlossen werden. Verletzt wurde aber niemand. Zunächst hatte der SWR darüber berichtet.

Etwa 100 Tonnen Gestein lösten sich. Foto: Florian Blaes

Die Landstraße 103 bleibe befahrbar und abgesichert. An der Straße sind drei Meter hohe Sperrgitter und Betonblöcke aufgestellt worden. Warum es zum Hangrutsch gekommen ist, war unklar.

Die angrenzende Landstraße (L 103) bleibt befahrbar. Foto: Florian Blaes

Gutachter bestätigt: Gebäude müssen abgerissen werden

Sowohl die Tankstelle als auch das Wohnhaus müssen abgerissen werden. Dies schreibe ein vorliegendes Gutachten vor, sagte Ortsbürgermeister Christian Arnold (parteilos) am heutigen Donnerstag, 01.12.2022. Der Fels werde zunächst gebrochen. Danach werde der komplette Überhang der Felswand abgetragen. Bis zum Ende des Jahres sollten die Sicherungsmaßnahmen abgeschlossen sein.

Familie in neuer Wohnung

Die betroffene Familie, die in dem Wohnhaus neben der Tankstelle wohnte, wurde in einer neuen Wohnung untergebracht. Die Gemeinde habe den Mietern des betroffenen Wohnhauses eine neue Bleibe bereitgestellt.

Wie sieht es vor Ort aus?

Weitere Aufnahmen vom Hangrutsch:

Deutsche Presse-Agentur