Römerbrücke in Trier ist wieder frei

Am heutigen Freitag, 19.11.2021 ist die Römerbrücke durch den Baudezernent Andreas Ludwig wieder für den Verkehr freigegeben worden.
image007
image007

Rund ein Jahr lang war sie gesperrt: Die Römerbrücke in Trier. Jetzt ist die frei. 

Doch am heutigen Freitag wurde sie um kurz nach 9 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Baudezernent Andreas Ludwig  hat zusammen mit Marc Borkam, Ortsvorsteher Trier-West/Pallien, Edeltrud Bayer, Leiterin des Landesbetriebs Mobilität Trier, sowie Christoph Schnorpfeil und Frank Barthel als Vertreter der beteiligten Straßenbaufirmen den Verkehr an der westlichen Auffahrt zur Römerbrücke in allen Richtungen wieder freigeben.

Baustellenschilder werden nach und nach abgebaut

Und die Verkehrsteilnehmenden konnten es kaum erwarten. Die Reden wurden noch gesprochen, während die Stadt anfing die Schilder wegzuräumen, da fuhren schon die ersten Autos wieder über die Römerbrücke. Heute werden nach und nach die Umleitungsschilder aus dem Weg geräumt.

Seit Juli 2020 wurde an dem Knotenpunkt intensiv „geschafft“, was mit Sperrungen und weiträumigen Umleitungen verbunden war. Auch die Straßenbeleuchtung und die Wasser- und Gasleitungen wurden erneuert. Jetzt kamen die Bauarbeiten zum Abschluss – fünf Monate früher als geplant. Die Stadt hat dafür 4,2 Millionen Euro investiert.

Videobeitrag: Freigabe der Römerbrücke in Trier – YouTube

Kreisverkehr ist entstanden 

Entstanden ist am westlichen Brückenkopf ein Kreisel, der den Verkehr besser leiten soll, vor allem wenn in der Aachenerstraße die Schranke der DB geschlossen ist. Zudem wurden neue barrierefreie Bushaltestellen gebaut.

Linie 1 fährt weiter Umleitung

Die Linie 1 fährt weiter die Umleitung über Messepark und Pacelliufer, auch wenn die Römerbrücke wieder für den Verkehr freigegeben wird. Grund ist, dass die Eisenbahn-Brücke für den Busverkehr gesperrt ist. Die SWT bittet um Verständnis!