Sturmgefahr: Sturmböen mit über 100 km/h erwartet

Die nächsten Tage werden ungemütlich in der Region. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet Schauer mit teils schweren Sturmböen. Gleichzeitig sorgt warme Luft für milde Temperaturen.

Am Mittwoch kündigen sich starke Sturmböen an, die in der Nacht zu Donnerstag ihren Höhepunkt erreichen. Symbolbild

Heute: Zeitweise leichter Regen, teils stark böig

Heute stark bewölkt und Regen oder Sprühregen. Am Mittag und Nachmittag von Westen her nachlassender Regen und Auflockerungen. Höchstwerte 15 bis 18 Grad, in Hochlagen bis 14 Grad. Zunehmend mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, im Bergland teils mit starken Böen. In der Nacht zum Mittwoch meist gering bewölkt und niederschlagsfrei. In Tallagen örtlich Nebel. Tiefstwerte 12 bis 8 Grad. In den Hochlagen starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Vorhersage Mittwoch: Sturm kündigt sich an

Am Mittwoch bleibt es stark bewölkt und im Tagesverlauf ist mit Schauern oder schauerartigen Regenfällen zu rechnen. Dabei bleiben die milden Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad, in Hochlagen erreichen die Höchstwerte etwa 16 °C.
Bereits am Mittwoch erreicht das Windfeld aus südwestlicher Richtung die Region mit Böen bis zu 80 km/h und kündigt an, was für Donnerstag erwartet wird. Die Nacht bleibt meist stark bewölkt, zeitweise kann es zu schauerartigem Regen kommen mit Tiefstwerten von 12 bis 7 Grad. In der zweiten Nachthälfte nimmt der Wind weiter zu. Es ist mit stürmischen Böen und Sturmböen mit 100 km/h zu rechnen.

Vorhersage Donnerstag: Sturmwarnung

Der Sturm hält am Donnerstagmorgen an, stürmischen Böen oder Sturmböen, und bei Gewittern auch schwere Sturmböen mit bis zu 100 km/ h, sind möglich – bis die Windfront weiter Richtung Osten zieht und ein kleines Windfeld nachzieht, das mit Stand heute (19. Oktober) weniger extrem ausfällt. Die Temperaturen während des Sturms bleiben mild und liegen zwischen 12 bis 16 Grad, keine Wolkendecke bremst den Wind aus. Höchstwerte können bis zu 20 Grad erreichen.

In der Nacht zum Freitag wird es wolkig oder stark bewölkt und zeitweise kommt es zu schauerartigen Regenfällen. Erwartete Tiefstwerte liegen bei 6 bis 2 Grad.  Daher ist mit Frost in Bodennähe zu rechnen. In der ersten Nachthälfte weht noch mäßiger Westwind, dabei besonders im Bergland oftmals noch starke oder stürmische Böen. In der zweiten Nachthälfte lässt der Wind allmählich nach.

Vorhersage Freitag

Am Freitag wird es wolkig, zeitweise sogar heiter. Im Tagesverlauf verdichten sich die Wolken und zeitweise kommt es zu Schauern. Dabei klettern die Temperaturen auf 9 bis 13 Grad, während mäßiger bis frischer Wind aus südwestlicher Richtung weht. Zum Abend nimmt die Windstärke ab. Nachts kühlen die Temperaturen auf 6 bis 3 Grad herunter, daher ist örtlich mit Frost in Bodennähe zu rechnen.