120 Kaninchen und 9 Meerschweinchen werden aus schlimmen Bedingungen in Ayl gerettet

Das Veterinäramt ist am gestrigen frühen Freitagmorgen mehreren Hinweisen nachgegangen hat ein Haus in Ayl durchsucht. Dort wurden unter schrecklisten
Symbolbild
Symbolbild

Das Veterinäramt ist am gestrigen frühen Freitagmorgen mehreren Hinweisen nachgegangen hat ein Haus in Ayl durchsucht. Dort wurden unter schrecklisten Bedingungen 120 Kaninchen und 9 Meerschweinchen gefunden. Um die Tiere aus ihrer Lage zu retten wurde das Tierheim Trier mit hinzugezogen, welches das Amt unterstütze. Für die Mitarbeiter des Tierheims war klar, dass es schwer werden würde.

„Wenn man einen Anruf vom Veterinäramt bekommt, dass 120 Kaninchen aus grauenhaften Verhältnissen sichergestellt werden müssen, atmet man einmal tief durch – und legt dann los. Mit vereinter Kraft, einem sensationellen Team und der Unterstützung von befreundeten Tierheimen haben wir diesen Kraftakt geschafft. Für einige Tiere kam jede Hilfe zu spät, der Rest ist erst einmal in Sicherheit.“ beschreibt das Tierheim in Trier die Lage in einem Facebook-Post. Auch das Tierheim in Koblenz wurde mit hinzugezogen. „Notfall in Trier. Unser befreundetes Tierheim in Trier hat uns um Hilfe gebeten. Wir sind gut besetzt und helfen natürlich aus“ schreibt das Tierheim in Koblenz auf ihrer Seite in Facebook.
Neben den verwahrlosen noch lebenden Tieren wurden auch viele schon verstorbene, vor allem Jungtiere aus dem Haus genommen. Maden hätten sich schon breit gemacht.
Nun erwartet den Geretteten Tieren ein gutes und deutlich besseres Leben, da sind sich alle einig. „Unsere Neuzugänge hatten heute eine kleine Wellnessbehandlung. Ohren, Augen, Nasen, Popos sauber machen und Krallen schneiden waren angesagt. Alle haben wunderbar mitgemacht und wurden danach mit leckerem Grünfutter belohnt.“ So beschreibt es das Tierheim Trier nach der Rettung am Abend.
„Wir werden alles daran setzen, dass unsere Schützlinge nun in ein besseres Leben starten können!“- Tierheim Trier
Für den Tierhalter bedeutet diese Rettung nun, dass die Ämter mögliche Verstöße prüfen und gegen den Halter Anzeige erstatten.
Sie wollen dem Tierheim helfen? Hier finden Sie alle Infos: Tierheim Trier | Facebook