72- jähriger stirbt bei Wohnhausbrand in Kanzem

Beim Brand eines Einfamilienhauses am frühen Dienstagmorgen, 15. Juni, in Kanzem (Kreis Trier-Saarburg) ist ein Mensch ums Leben gekommen. Nach
Wilfried Hoffmann für newstr.de (10)
Wilfried Hoffmann für newstr.de (10)

Beim Brand eines Einfamilienhauses am frühen Dienstagmorgen, 15. Juni, in Kanzem (Kreis Trier-Saarburg) ist ein Mensch ums Leben gekommen. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wurde das Feuer gegen 7.20 Uhr von einem vorbeifahrenden LKW-Fahrer bemerkt und gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei und erster Rettungskräfte stieg bereits starker Rauch aus dem Gebäude. Ein Eindringen in das Haus war zunächst nicht möglich. Die Feuerwehr konnte das Feuer zügig löschen. In einem Zimmer des Hauses fand man die Leiche einer Person. Es dürfte sich hierbei um den 72-jährigen Bewohner handeln.

Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Polizei nicht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Eine Fremdeinwirkung durch Dritte wird derzeit auch nicht angenommen. Der 72-jährige Hausbewohner befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches alleine in dem freistehenden Wohnhaus. Zur Todesursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Sie wird durch eine Obduktion geklärt werden müssen. Das Feuer brach im Schlafzimmer aus, wo sich auch der 72-Jährige aufhielt.

Zur Höhe des Sachschadens und der Brandursache gibt es noch keine belastbaren Erkenntnisse. Die Kripo Trier hat die Ermittlungen aufgenommen.

Während der Löscharbeiten wurde der Verkehr durch den Ort umgeleitet. Im Einsatz waren rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Konz, Kanzem, Wiltingen, Könen und Filzem. Die FEZ, die Führungsstaffel und die Wehrleitung der VG Konz war ebenfalls im Einsatz.

Des Weiteren vor Ort war die Rettungswache Saarburg mit Notarzt und Rettungswagen, ein Krankenwagen aus Konz und ein Rettungswagen des DRK Ortsverein Konz und die Notfallseelsorge.