Aufatmen! Kreisstraße zur Hochmark nach fünf Wochen wieder frei befahrbar

Aufatmen für die Bewohner der Hochmark! Nachdem am 1. Februar ein großer Erdrutsch die Kreisstraße zwischen Kordel und Hochmark mit
Florian Blaes/ newstr (12)
Florian Blaes/ newstr (12)

Aufatmen für die Bewohner der Hochmark! Nachdem am 1. Februar ein großer Erdrutsch die Kreisstraße zwischen Kordel und Hochmark mit sich riss und ein Lkw sowie ein Auto mitgerissen wurden, konnte nun die Strecke wieder freigegeben werden.

In einer schon fast rekordverdächtigen schnellen Arbeitszeit wurden die Bauarbeiten nach fünf Wochen beendet. In der vergangen Woche wurde bei mildem Wetter die Straße asphaltiert, sodass folglich die Schutzplanken montiert werden konnten und der Rabatt links und rechts erneuert werden konnte. Bis zuletzt wurden auf dem ganzen Weg zur Hochmark noch Baumfällarbeiten durchgeführt. Die 40 Siedlungsbewohner können nun aufatmen und wieder über den direkten neu geteerten Weg nach Kordel fahren.